Über

Mich und diese Seite

Konnichiwa, meine Lieben Freunde.

Also mein Name ist Hikaru und mir wurde diese Seite von meiner Freundin übertragen, da sie leider keine Zeit mehr hat um hier weiterzuarbeiten. Natürlich bleibt alles beim alten. Da ich immer bis 18 Uhr arbeiten muss, besitze ich auch nicht gerade viel Freizeit, aber ich werde mich bemühen euch stets auf dem laufenden zu halten.

 Also nun mal was zu meiner Person:

Ich bin 17 Jahre alt, etwa 171 cm groß. Meine Hobbys sind natürlich Manga lesen und zeichnen und Musik hören.

 PS: Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Wünsche habt, stehe ich euch sehr gerne zur Verfügung. Also, wenn euch etwas am Herzen liegt, schreibt mir einfach eine E-Mail. (Ihr könnt mich auch gerne als Kummerkasten nutzen. Darin hab ich schon sehr viel Erfahrung. ^^) Ich werde mir mühe geben euch so schnell wie möglich zu schreiben und eure Wünsche zu berücksichtigen.

 


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
war ich ziemlich klein. -.-

Ich wünsche mir...:
ein aufregenders Leben.

Man erkennt mich an...:
meinem schrägen Stile und meiner häufig wechselnden Haarfarbe.

Ich grüße...:
Alle Leute, die diese Seite besuchen, meine Freunde, Familie und alle Manga- und Animefans.



Werbung




Blog

Kingdom Heart - mal was anderes

Heute möchte ich euch das PS2 Spiel Kingdom Hearts vorstellen. Natürlich kennen es die meisten von euch bereits, aber trotzdem eine kurze Erklärung der Story für die Unwissenden.

In Kingdom Hearts geht es um einen Jungen namens Sora, der mit seinen Freunden Riku und Kairi auf einer Insel lebt. Nach einiger Zeit jedoch wird ihre Heimat von der Dunkelheit verschluckt und die Freunde werden getrennt. Als sich Sora in einer ihm fremden Welt wiederfindet beschließt er Riku und Kairi zu suchen. Was jedoch nicht so einfach ist, denn als Träger des Schlüsselschwertes lauern viele Gefahren in den unbekannten Welten. Zum Glück jedoch müsst ihr euch den vielen Gegnern nicht allein stellen, zu eurer Seite stehen euch Goofy und Donald, die euch tatkräftig unterstützen. Während ihr verschiedene Welten mit euren neuen Freunden bereist kommt ihr immer mehr hinter das Geheimnis des Schlüsselschwertes und der Dunkelheit.

Besonders haben mir die vielen Disneycharaktere gefallen, wie Arielle, Aladin und das Biest. In jeder Welt müsst ihr den bekannten Disneyfiguren helfen, um das Schlüsselloch zu finden und dieses zu versiegeln. Das Spiel ist einfach toll und ein muss für jeden Disney- und Rollenspielfan. Das einzige was mich genervt hat, waren die Minnispiele bei Winni Puuh, die mich teilweise auch zur Verzweiflung gebracht haben. Aber alles in allem eine recht gute Geschichte, die so noch nie da war. Natürlich bekommt dieses Spiel von mir eine glatte 1, obwohl ich es teilweise ziemlich schwer fand.

Kingdom Hearts II

Die Geschichte ist im Grunde die selbe, nur dass ihr mit einer Figur namens Roxas das Spiel beginnt. (Wer Roxas in Wirklichkeit ist, wird von mir jedoch nicht verraten. ^^) Nach einiger Zeit beginnt ihr dann wieder damit, mit Sora, Donald und Goofy verschiedene Welten aufzusuchen, um eure verlorenen Freunde und König Mickey zu finden. Ihr werdet alte Bekannte und neue Freunde kennen lernen, wie zum Beispiel Jack Sparrow (Fluch der Karibik), jedoch werdet ihr auch neue Gegner bekommen. So wie die Organisation XII und die Niemande.

Das Besondere an dem Spiel ist, dass wenn ihr sterben solltet euch König Mickey zur Hilfe eilt. Werden ihr jedoch zu oft besiegt, sinkt die Chance, dass er euch hilft. Kingdom Hearts II ist tiefsinniger als der erste Teil, aber immer noch genauso gut. So hat sich beispielsweise das Kampfsystem verändert und ihr könnt nun Spezialattacken ausführen, was vor allem in Bosskämpfen ziemlich hilfreich ist.

Mir persönlich kam dieser Teil leichter vor, als der erste, was natürlich gar nicht so schlecht für mich war. Da ich eine nicht so begabte Spielerin bin, zumindest bekomm ich das immer zu hören. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, empfehle ich euch dieses Spiel mit bestem gewissen. Auch hierfür eine 1.

Kingdom Hearts: Chain of Memory

Dieses Spiel für den Nintendo DS ist quasi die Brücke zwischen dem ersten und zweiten Teil von Kingdom Hearts. Ihr befindet euch in einem Schloss und je weiter ihr reingeht, desto mehr verblasst eure Erinnerung. Das besondere an diesem Spiel ist das Kampfsystem, eure Aktionen werden über Karten ausgeführt. Ab und zu hüpft eine Donald oder Goofy Karte durchs Bild. Beim Einsammeln dieser Karte erscheint dann der jeweilige Gefährte und führt eine Attacke aus, um danach wieder zu verschwinden.

Ich persönlich finde dieses Spiel nicht so gelungen, obwohl die Grafik gar nicht so schlecht ist. Aber das Kampfsystem ist echt gewöhnungsbedürftig. So kann es leicht sein, dass ihr statt einer Angriffs- eine Heilmagiekarte einsetzt, was teilweise aus dem Konzept bringen kann. Als Kingdom Hearts Hardcorefan würde ich mir den Kauf dennoch überlegen, da es mit den PS2 Spielen eigentlich nicht viel gemeinsam hat.

Da ich nicht so begeistert von diesem Ableger bin, bekommt Chain of Memory nur eine 3.

1 Kommentar 9.10.07 13:41, kommentieren